Weiterbildung in Stressmanagement mit Abschluss Zertifikat

Ein aktuelles Thema unserer Zeit ist der Umgang mit Angst, Stress und Überforderung, sei es im gesellschaftlichen bzw. im privaten Leben oder in der Arbeit. Die schnellen und unerwarteten Veränderungen in der Weltstellen im beruflichen wie im privaten Leben hohe Ansprüche an uns. Sie können sowohl persönliche, finanzielle und gesundheitliche Ängste und Stress auslösen, gleichzeitig aber auch Ansporn zu kreativen und positiven Veränderungen sein.

Diese Weiterbildung zeigt Lösungen zu den Themen Stress und Angst in unserer Zeit, beispielsweise in den Bereichen Gesundheit, Gesellschaft und Beziehungen sowie Arbeitswelt. Sie besteht aus einem theoretischen und einempraktischen Teil. Es werden Methoden, Techniken und Anwendung unterrichtet, damit die Teilnehmenden lernen, ihren Klientinnen und Klienten Hilfestellungdurch Gespräche und praktische Übungen anzubieten oder die Übungen für sich selbst zu nutzen. Damit können beispielsweise mögliche Ressourcen erschlossen und Strategien für einen konstruktiven Umgang mit sich selbst, den äusseren Anforderungen und dem praktischen Leben entwickelt werden.

Die Weiterbildung orientiert sich an einem ganzheitlichen Menschenbild, ausgehend von der Einheit von Körper, Seele und Geist. Die Methoden berücksichtigen alle drei Ebenen und beinhalten entsprechende Ansätze. Im Rahmen von Einzel- und Gruppenübungen können sich die Teilnehmenden mit dem eigenen Erleben und mit Lösungsfindungen auseinandersetzen, zum Beispiel aufgrund der aktuellen Lebenssituation oder basierend auf Erfahrungen der Vergangenheit.

Für wen eignet sich der Kurs

  • Personen, die sich fachlich in diesem Bereich fortbilden möchten und den Kurs beruflich nutzen wollen.
  • Personen, die mit Menschen zu tun haben, die unter Stress, Ängsten oder einer psychosomatischen Gesundheitsproblematik leiden.
  • Fachpersonen, die den Kurs für sich persönlich nutzen wollen.

Ziele des Kurses
Die Teilnehmenden lernen aktuelle Methoden und Theorien zum genannten Themenbereich kennen und wissen, wie diese anzuwenden sind. Siesollen in der Lage sein, mithilfe des unterrichteten Inhaltes und der Übungen Hilfestellung im Bereich des Stressmanagements anzubieten, so zum Beispiel in der Bewältigung von Angst- oder Stressproblematiken oder bei zwischenmenschlichen oder gesundheitlichen Problemen, die damit in Verbindung stehen. Der Kurs eignet sich auch sehr gut, um für sich selbst einen besseren Umgang mit Stress sowie eine gute Work-Life Balance zu finden. Hinderliche Muster können bewusst gemacht und verändert werden. Der potentialorientierte Ansatz soll dazu führen, neue Kräfte und Inspiration für einen erfüllenden und harmonischen Lebensweg zu mobilisieren. Es werden gesundheitsfördernde und präventive Konzepte vorgestellt.

Inhalt  
  • Aktuelle Theorien zum Thema Stressbewältigung, historischer Hintergrund
  • Auswirkungen von Angst und Stress auf Körper und Psyche
  • Betrachtung der beruflichen und privaten Situation
  • Erforschen von Stärken und Schwachpunkten auf den Ebenen Körper, Seele, Geist
  • Erarbeiten einer persönlichen «Ressourcenlandschaft»
  • Zeitplanung: Persönliches Gleichgewicht finden (Work-Life Balance), Prioritäten
  • Erkennen von typischen kräfteraubenden und stressverursachenden Machtspielen und Kommunikationsmustern
  • Lösungen im Umgang mit schwierigen Situationen finden
  • Lebensaufgaben und Talente entdecken, Entwicklung eigener Kreativität und Initiative
  • hinderliche Glaubenssätze und Muster auf dem Wege der persönlichen Entfaltung erkennen und verändern (z. B. Prägungen der Vergangenheit, Leistungsdenken, sich aufopfern)
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Sinn des Daseins, Stabilisierung des Urvertrauens.
Methoden
  • Referate
  • Reflexion und Gespräch
  • Praktische Übungen
  • Stärkung und Entspannung des Körpers (Elemente aus Yoga und Tanz)
  • Kreative Methoden (Rollenspiel, Bewegung, Malen, Schreiben)
  • Meditative Übungen
    Skript und Literaturliste werden abgegeben.

Für das Zertifikat «Weiterbildung in Stressmanagement IIPB» sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen

  • 90% Teilnahme am Unterricht
  • Lesen des Skripts und der frei gewählten Zusatzliteratur
  • Verfassen einer Abschlussarbeit (20-30 Seiten)und Präsentation dieser Arbeit vor der Gruppe
Dauer
  • 12 Tage Unterricht, 94 Lektionen
  • 10 Lektionen Selbststudium
  • 45 Lektionen Abschlussarbeit erstellen und Präsentation
  • 2 Tage Präsentation der Abschlussarbeiten (je nach Gruppengrösse)
  • Zeit für Selbststudium und Verfassen der Abschlussarbeit
  • 14 Tage insgesamt / 150 Lektionen

Abschlussarbeit und Präsentation
Bei nicht bestandener schriftlicher Abschlussarbeit oder Abschlusspräsentation ist eine Nachbearbeitung, bzw. eine Wiederholung möglich. 

14 Tage insgesamt
150 Lektionen

 Kosten: 3140.– CHF

Termine Zürich ab März 22
Samstags, alle 14Tage jeweils 9.30 - 17.00 Uhr
19.3. / 2.4. / 23.4. / 7.5. / 21.5./4.6./18.6. /9.7. / 23.7. / 27.8./17.9./24.9/15.10.

Abgabetermin Abschlussarbeit: 4. September
Präsentation: 15./16. Oktober

Termine Bern ab März 22
Samstags, alle 14Tage jeweils 9.30 - 17.00 Uhr
12.3 / 26.3. / 9.4. / 30.4. / 14.5. / 28.5./11.6. / 25.6. / 2.7. / 20.8. / 3.9. / 10.9.

Abgabetermin Abschlussarbeit: 25. September
Präsentation: 16./17. Oktober

Kosten
CHF 3'140.-

Infoveranstaltung Zürich: Sa 5. März 2022, Zeit: 10.00-12.00 Uhr / Bitte per Email anmelden

Infoveranstaltung Bern: Sa 12. Februar 2022, Zeit: 10.00-11.30 Uhr / Bitte per Email anmelden