Lernen durch Beziehungen

Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmenden typische Muster und Verhalten in Beziehungen, Partnerschaft, am Arbeitsplatz, im sozialen Leben und in der Politik kennen und verändern lernen. So zum Beispiel die Muster von Täter-Opfer, Double Bind, Manipulationen, Abwehrmechanismen, Machtspielen... Wenn wir diese erkennen können ist die Möglichkeit gegeben, sich darin nicht mehr unbewusst zu verwickeln, sondern entscheidende Schritte in die eigene Freiheit und Eigenständigkeit zu tun.

Zeit
18.15. – 20.15 Uhr
1.5 Std mit anschliessenden Fragen und Austausch

Ort
Universität Bern
Unitobler, Lerchenweg 36
Raum F-122

Kosten
CHF 25.–